Landkreis wird keine Ökomodellregion

Bewerbung abgelehnt – Projekte sollen nun aus eigener Kraft vorwärts beracht werden

Pfarrkirchen. Es hat nicht sollen sein: Der Landkreis Rottal-Inn wurde bei der Auswahl zur Ökomodellregion nicht berücksichtigt. 23 Bewerber aus ganz Bayern hatte es gegeben, 15 erhielten eine Zusage. In den Ökomedellregionen werden zukunftsfähige Projekte zur Entwicklung des ökologischen Landbaus umgesetzt, regionale Wertschöpfungsketten etabliert und das Bewußtsein der Bevölkerung für regionale Bio-Ernährung gestärkt, teilt das Landwirtschaftsministerium mit. Erzeuger, Verarbeiter, Vermarkter und Konsumenten werden damit vor Ort vernetzt.

Für Mia Goller, Kreisvorsitzende und stellvertretende Fraktionssprecherin der Grünen, ist die Absage besonders bitter, wie sie gegenüber der PNP sagt. Denn sie hatte im Kreistag beantragt, dass sich der Landkreis bewirbt. Sie will nicht nachtarocken, warum die Bewerbung der Kreisentwicklung nicht erfolgreich war. «Hier nachzuhaken macht keinen Sinn, wir müssen jetzt einfach selbst aktiv werden.»

Lesen Sie den ganzen Artikel:

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel