Presse

Fragestunde ja, Anhörung nein

Nur teilweise in Erfüllung geht der Wunsch der Grünen nach mehr Bürgerbeteiligung. Ihr Antrag, die Geschäftsordnung der Stadt um zwei Instrumente zu erweitern, stieß in der jüngsten Sitzung des Stadtrats auf wenig Gegenliebe, obwohl sich dieses Anliegen im zurückliegenden Wahlkampf alle im Stadtrat vertretenen Fraktionen auf die Fahne geschrieben hatten.

Weiterlesen »

Wer dreht an der Uhr?

Erst seit knapp drei Monaten sind die Grünen im Stadtrat vertreten, doch schon jetzt machen sie mit eigenen Vorstößen immer wieder auf sich aufmerksam. Das gilt auch für die jüngste Idee aus den Reihen der dreiköpfigen Fraktion, der auf den immer am Freitagvormittag am Rathausvorplatz stattfindende Wochenmarkt zielt. Er soll ab nächstes Jahr einmal im Monat nachmittags und in den Abend hinein über die Bühne gehen.

Weiterlesen »

Grüne haben neue Doppelspitze

Mit einer neuen Doppelspitze geht der Ortsverband Eggenfelden der Grünen in die kommenden zwei Jahre. Als Nachfolger von Dagmar Herrmann und Lorenz Rabanter wählten die Mitglieder im Rahmen der Ortsversammlung einstimmig Dr. Cornelia Reichardt und Benjamin Lohr zum neuen Führungsduo.

Weiterlesen »

Neue Zeiten erfordern neue Ideen

Die Eggenfeldener Grünen-Stadtratsfraktion will die Sperrung der Judengasse neu diskutieren.
Der Abschnitt ist nur gut 70 Meter lang, recht eng und daher nur in eine Richtung befahrbar: der südliche Teil der Judengasse, der Feuerhausgasse und unteren Stadtplatz verbindet. Dennoch ist die Straße seit Jahren immer wieder Gegenstand von Anträgen und Debatten in den Gremien der Stadt. Auch jetzt.

Weiterlesen »

Alle sechs Jahre wieder – CSU hat neue Statisten

Rottal-Inn. Die konstituierende Sitzung des Kreistags am Montag nahmen die Grünen zum Anlass, in der Fraktionssitzung einen Rückblick auf die entsprechende Sitzung von vor sechs Jahren zu ziehen. «Viel hat sich nicht geändert. Die Reihen in CSU und SPD haben sich gelichtet, aber sie konnten sie sehr effektiv mit den Freien Wählern wieder auffüllen», erklärte Mia Goller.

Weiterlesen »

Ökowende in Kommunen voranbringen

Landesvorsitzende Eva Lettenbauer beim Wahlkampfabschluss der Grünen.
Noch ist ihr Name nicht so bekannt auf kommunaler Ebene, doch die Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete der Grünen in Bayern, Eva Lettenbauer, sorgte für sehr guten Besuch bei einer Informationsveranstaltung der Grünen in Eggenfelden.

Weiterlesen »

Wohnen geht auch anders

Marcel Seehuber vom «Sauriassl Syndikat» berichtet von alternativen Ansätzen für den Wohnungsmarkt. «Leistbaren Wohnraum schaffen», diese Forderung durfte vor der Kommunalwahl bei keiner Partei im Programm fehlen. Die Grünen wollen nach eigenen Worten aber nicht nur fordern, sondern auch Lösungen aufzuzeigen, die einen anderen Blickwinkel zulassen.

Weiterlesen »

Weniger Autos, mehr Lebensqualität

Eggenfeldens Bürgermeisterkandidatin Eva-Maria Popp will Innenstadt zu Fußgängerzone machen und so die Geschäfte ankurbeln. «Mir ist bewusst, dass ich mir mit diesem Vorschlag nicht viele Freunde mache», sagt Eva-Maria Popp, während die Autos vor ihr über das Pflaster des Stadtplatzes poltern. Zieht die Bürgermeisterkandidatin der Grünen ins Rathaus ein, soll damit Schluss sein. Seit Wochen sorgt ihre Idee, den Stadtplatz zur Fußgängerzone zu machen, für Gesprächsstoff.

Weiterlesen »

Gemeinderatsliste setzt auf mehr Transparenz

Kein Geringerer als der Landesvorsitzende der Bayerischen Grünen, Eike Hallitzky, war zur Wahlveranstaltung und Vorstellung der Gemeinderats-Kandidatenliste SPD-Grüne in den Inntalhof gekommen. Darüber freute sich besonders SPD-Ortsvorsitzender und Fraktionssprecher Peter Hitzenauer mit seinen Mitstreitern. Mit dabei auch die beiden Landratskandidaten Alfred Feldmeier von der SPD und Mia Goller von Bündnis90/Die Grünen.

Weiterlesen »

Stadtplatz muss grüner werden

Bürgermeisterkandidat Marius Packan (Grüne) will Bäume pflanzen und Abendwochenmarkt mit besonderen Produkten etablieren.
„Unser Stadtplatz ist wie ein ungeschliffener Diamant.“ Das denkt sich Marius Packan oft, wenn er aus dem Fenster seiner Wohnung blickt. Man könnte so viel daraus machen. Was der Bürgermeisterkandidat der Grünen noch alles in der Stadt verändern will, um diese lebenswerter zu machen, hat er der PNP erzählt.

Weiterlesen »