Weniger Autos, mehr Lebensqualität

Eggenfeldens Bürgermeisterkandidatin Eva-Maria Popp will Innenstadt zu Fußgängerzone machen und so die Geschäfte ankurbeln. «Mir ist bewusst, dass ich mir mit diesem Vorschlag nicht viele Freunde mache», sagt Eva-Maria Popp, während die Autos vor ihr über das Pflaster des Stadtplatzes poltern. Zieht die Bürgermeisterkandidatin der Grünen ins Rathaus ein, soll damit Schluss sein. Seit Wochen sorgt ihre Idee, den Stadtplatz zur Fußgängerzone zu machen, für Gesprächsstoff.

Weiterlesen »

Gemeinderatsliste setzt auf mehr Transparenz

Kein Geringerer als der Landesvorsitzende der Bayerischen Grünen, Eike Hallitzky, war zur Wahlveranstaltung und Vorstellung der Gemeinderats-Kandidatenliste SPD-Grüne in den Inntalhof gekommen. Darüber freute sich besonders SPD-Ortsvorsitzender und Fraktionssprecher Peter Hitzenauer mit seinen Mitstreitern. Mit dabei auch die beiden Landratskandidaten Alfred Feldmeier von der SPD und Mia Goller von Bündnis90/Die Grünen.

Weiterlesen »

Stadtplatz muss grüner werden

Bürgermeisterkandidat Marius Packan (Grüne) will Bäume pflanzen und Abendwochenmarkt mit besonderen Produkten etablieren.
„Unser Stadtplatz ist wie ein ungeschliffener Diamant.“ Das denkt sich Marius Packan oft, wenn er aus dem Fenster seiner Wohnung blickt. Man könnte so viel daraus machen. Was der Bürgermeisterkandidat der Grünen noch alles in der Stadt verändern will, um diese lebenswerter zu machen, hat er der PNP erzählt.

Weiterlesen »

Wochenmarkt und Leberkaas

Die Landratskandidatin Mia Goller und das wunderbare Infostand-Team mit Günther Reiser, Reini Wimmer und Martin Pielmeier hatte sichtlich Spaß am Wochenmarkt in Simbach am Inn.
Hochwasser und seine Folgen, Finanzpolitik, Kreisentwicklung, Frauenrechte, Umweltschutz und Naziterror: unsere Besucher wollten ganz schön viel wissen. Gut, wenn wir miteinander reden können!


Weiterlesen »

Ein Wort zu viel

Bereits am 31.12.2019 haben wir an Herrn Landrat einen Antrag gestellt: «Für eine aktive Klimapolitik des Landkreises Rottal-Inn».
Die Passauer Neue Presse berichtet heute, was gestern im Kreisrat besprochen wurde…

Weiterlesen »

Notarzt-Notstand: Auf dem Land besonders alarmierend.

Pressemitteilung des Ortsverbands Grüne Pfarrkirchen: Wer 112 wählt, verlässt sich darauf, dass innerhalb weniger Minuten ein Notarzt kommt, aber an vielen Standorten, vor allem im ländlichen Bereich, steigt unbestritten die Zahl der unbesetzten Notarztdienste. Somit wird es zunehmend schwieriger, die Patienten rechtzeitig notärztlich zu behandeln. Das kann vor allem auf dem Land Menschen das Leben kosten!

Weiterlesen »